Mantrailing und mehr mit FokusHund
Mantrailing und mehr mit FokusHund

Hygienekonzept CoVid-19-Pandemie

 

Die hier aufgeführten Maßnahmen werden konsequent umgesetzt und müssen von allen Kunden ebenso zwingend eingehalten werden!

 

              Beim Trailen (unterwegs):

 

Am Platz:

 

  • Bitte desinfiziert euch vor beginn die Hände, wenn ihr kein Desinfektionsmittel dabei habt – sprecht mich an! Desinfektionsmittel habe ich unterwegs immer für euch dabei. Pumpen bitte mit dem bedeckten Ellbogen! Die Behältnisse werden von mir regelmäßig desinfiziert!

  • Wer Einmalhandschuhe tragen möchte, diese halte ich ebenfalls bereit! Nach Anlegen 1 x desinfizieren, nach Ablegen 1 x Hände desinfizieren! Benutzte Handschuhe sofort entsorgen! Ich habe einen Beutel dabei.

  • Der Geruchsartikel (GA) wird nicht von euch angefasst, sondern vorher offen von der VP abgelegt – euer Hund kann anriechen oder ich helfe mit Handschuhen – und danach wird er von mir mit Handschuhen eingesammelt. Bitte nur Papiertaschentücher/Küchenrolle oder sonstige Wegwerfartikel als GA nutzen und Tüte beschriften! Ich entsorge diese am Ende der Stunde, in dem Beutel in dem ich sie auch transportiere.

  • Die Belohung für die Hunde wird entweder von euch selbst nach der Anzeige der VP, durch Abruf gefüttert – oder die VP füttert die von sich mitgebrachte Belohnung – je nachden wie ihr das möchtet (Absprache vorher!)

  • Abstand zur VP! - das Mensch/Hund -Team muss nicht gemeinsam zur VP. Der Hund kann auf Schleppleinenlänge alleine die VP anzeigen.

  • Versucht so gut als irgend möglich auch selbst auf die mindestens 2 m Abstand zu mir und den anderen Teilnehmern zu achten! Achtet auch darauf eine Maske oder einen anderen MNS umzulegen – diese können dann bei Bedarf – sprich wenn der Mindestabstand mal unterschritten werden muss - hochgezogen werden. Auf Nies- und Hustenetikette achten!

  • Sollte ich eure Hunde an die Leine nehmen müssen, so steht hierfür eine extra Leine – Biothane - zur Verfügung. Diese wird von Euch an- und auch wieder abgelegt und danach von mir desinfiziert! Die Übergabe der Leine erfolgt im Abstand!

  • Wer sich krank fühlt oder erkältet ist - bleibt bitte zu Hause!!

  • Das Eingangstor zum Parkplatz bleibt offen! So muss es von niemandem angefasst werden! Fahrt einfach rein ...

  • Bringt bitte für Eure Hunde einen eigenen Wassernapf mit! Wasser stelle ich bereit.

  • Auch Türen im Außenbereich sollen nicht angefasst werden, diese werden von mir geöffnet und auch geschlossen. Solltet Ihr eine Tür anfassen, so bitte mit dem von einer Jacke bedeckten Ellbogen! Sollte es versehentlich doch mit der Hand passiert sein, sagt mir bitte Bescheid, die Türklinke wird danach von mir desinfiziert!

  • Vor dem Betreten des Geländes bitte 1 x Hände desinfizieren! Desinfektionsmittel steht hierzu bereit.

  • Wer Einmalhandschuhe tragen möchte, auch diese halte ich bereit! Nach Anlegen 1 x desinfizieren, nach Ablegen 1 x Hände desinfizieren! Benutzte Handschuhe zuvor in den hierfür bereitgestellten Eimer werfen!

  • Die auf dem Gelände aufgebauten Gegenständen, bitte nur mit zuvor desinfizierten Handschuhen anfassen! Sollte es versehentlich doch mal etwas ohne Handschuhe angefasst worden sein, mir umgehend Bescheid geben, dann wird es von mir desinfiziert! Wer beim Auf- oder Abbau helfen möchte, bekommt Einmalhandschuhe (Prozedere wie im Punkt davor!)

  • Nies- und Hustenetikette beachten! Solltet Ihr Husten oder Niesen müssen, bitte in den Ellbogen und deutlich von mir oder anderen abwenden!

  • Solltet Ihr die Toilette benutzen müssen, bitte mit dem Ellbogen so viel wie irgend möglich „regeln“, direktes Benutzen der Hände vermeiden!

  • Bitte wascht Euch die Hände und geht sorgfältig mit Eurer eigenen Hygiene um!

  • Es stehen Einmalhandtücher zur Verfügung (einfach in die bereitstehenden Eimer werfen) und ebenso Seife, Desinfektions-Seife und Hände-Desinfektionsmittel!

  • Der Wasserhahn kann mit einem Einmalhandtuch verschlossen werden!

  • Sagt mir bitte Bescheid, welche Toilette von Euch benutzt wurde, diese wird anschließend von mir desinfiziert. Selbstverständlich auch Waschbecken und Türklinken!

  • Geht bitte nicht verschwenderisch mit gerade den Hände-Desinfektionsmitteln um! 1 x pumpen genügt für beide Hände! Pumpen bitte mit dem bedeckten Ellbogen! Auch diese Behältnisse werden von mir regelmäßig desinfiziert!

  • Versucht so gut als irgend möglich auch selbst auf die mindestens 2 m Abstand zu mir und den anderen Teilnehmern zu achten! Achtet bitte darauf – eine Maske oder anderen MNS umzuhängen – diese können dann bei Bedarf hochgezogen werden.

  • Sollte ich Euere Hunde an die Leine nehmen müssen, so steht hierfür eine extra Leine – Biothane - zur Verfügung. Diese wird von Euch an- und auch wieder abgelegt und danach von mir desinfiziert! Die Übergabe der Leine erfolgt im Abstand!

  • Wer sich krank fühlt oder erkältet ist - bleibt bitte zu Hause!

     

 

Neu im Programm

 

Einzeltraining sowie Gruppentraining im Bereich Perfekt Heelwork (schönes Fusslaufen) zB. für den Hundesport.

 

Ideal als Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung, Obedience uvm. mit dem „Perfekt Heelwork“ Ausbildungssystem nach Mareike Doll. Fussarbeit mit Freude und Ausstrahlung für Mensch und Hund! Anhalten, Angehen, Winkel, Kehrtwenden, Tempoübergänge, Ausdauer, Positionen trainieren angepasst auf die Anatomie des Hundes (Rassedispostion) – weil Fusslaufen mehr ist als „Schulter-auf-Kniehöhe-mit-Blickkontakt“. Auf die eigene Haltung achten und sie verbessern, „erlaubte“ Hilfen geben um es dem Hund angenehmer zu machen, Stichwort Motivation und Prüfungsangst … viele Anregungen zum Weitertrainieren für zu Hause.

 

Ebenfalls Gegenstandsuche und Longieren im Programm (siehe Angebot und Preise)

 

Melden Sie sich gerne telefonisch ....

Nasenarbeit bei extremen Temperaturen (Sommer oder Winter!)
Natürlich macht uns alles mit freundlichen Sommertemperaturen mehr Spaß - so auch das Mantrailing. Aber diese Temperaturen haben nicht nur gute Seiten, von heissem Asphalt und verbrannten Pfoten sowie ausreichend Wasser für eure Hunde, wenn man unterwegs ist, wollen wir nicht sprechen - das Wissen setze ich mal einfach voraus.
Was aber viele nicht wissen oder eben zu schnell vergessen ist, dass Hunde während der zum intensiven Riechen benötigten Schnüffelatmung (wie beim Trailen) nicht hecheln und sich auf diese Weise  auch schlechter bzw gar nicht runterkühlen können. Andersherum - hechelt der Hund stärker - vermag er nur noch sehr eingeschränkt zu riechen.
Ebenfalls müssen wir bedenken, dass ein mit tiefer Nase suchender Hund die Luft direkt über dem aufgeheitzen Boden einsaugt. Durch die Hitzeabstrahlung ist die Luft am Boden deutlich wärmer als weiter oben....
Da intensive Nasenarbeit sowieso schon Hochleistungssport für einen Hund dastellt und seine Körpertemperatur erhöht - muss man gut im Auge behalten wie die Außentemperaturen sind. Ein Hitzschlag ist ein lebensbedrohlicher Notfall und endet im schlimmsten Fall tödlich! Auch bei sonst gesunden und aktiven jungen Sporthunden....
 In den Abendstunden wird es häufig kühler, so dass ein leichtes (kurze Trails, geringe Schwierigkeitsgrade) Training, am besten auf natürlichem (Grün, Waldboden) Untergrund, möglich ist.
Wir werden also auch in Zukunft Trailgruppen absagen, wenn das Thermometer zu weit nach oben klettert und eine ausreichende Abkühlung in den Abendstunden nicht absehbar ist. Oder die Trails entsprechend kürzen bzw. nicht soviele wie sonst bei einem Treffen machen. Ihr kennt uns und wisst, dass wir dies nicht machen um euch zu ärgern (wir trailen genauso gerne wie ihr), sondern für unseren Partner Hund!! Sucht Euch bei extremer Hitze lieber ein ruhiges, schattiges Plätzchen und genießt es einfach. Am besten noch am Wasser....
Um die Situation einschätzen zu können, halten wir das Thermometer und ebenfalls auch verschiedene Wetter-Apps gut im Auge. Trotzdem wird es immer wieder dazu kommen, dass wir die Situation falsch einschätzen. Entweder ist die Gruppe abgesagt obwohl es sich dann doch ausreichend abkühlt oder die Absage erfolgt kurzfristig, da die erhoffte Abkühlung ausbleibt. Aber wenn das passiert habt ihr sicher Verständniss , denn schließlich sind wir ja keine Hellseher und können nur mit den Infos arbeiten die uns zur Verfügung stehen und möchten so sicherstellen, dass es Euch und Euren Hunden beim Training gut geht und alle wohlbehalten nach Hause kommen....
(Was zu tiefe Temperaturen angeht - also im Winter, dies kommt bei uns ja eher selten vor. So gilt auch hier bei Wetterextremen (ab -5 Grad) wird nicht getrailt oder das trailen entspechend angepasst ....nur ein Trail, nur kurz, längere Aufwärmphasen....da die kalten Temperaturen die Atemwege sehr austrockenen und so belasten ...Erkältungen können die Folge sein.)
Euer FokusHund Team

 

Mitglied bei:

Kontakt Mantrailing, Fussarbeit und Beschäftigung ...

Rufen Sie einfach an unter

 

Claudia  0157 79054140

 

oder nutzen Sie unser

 

Kontaktformular

Interesse an Einzeltraining. Gerne....

Mobiler Dienst:

Ich biete auch Einzeltraining im Bereich Mantrailing. Bei Ihnen "Vorort" - vorheriges Kennenlernen und theoretisches Coaching. (Neu: auch Einzeltraining im Bereich Perfekt Heelwork, Gegenstansuche und Longieren) .... melden Sie sich einfach und wir besprechen alles weitere.